Feeling

Feeling

Feeling:

Das Gebiss ist die Verbindung zwischen der Reiterhand und dem empfindlichen Pferdemaul. Um Ihrem Pferd das Erkennen der gegebenen Hilfen zu erleichtern, sollte man einige Punkte beachten:

 1. Der gute Zustand des Pferdemauls

- die Maulwinkel/Laden dürfen nicht wund sein.

- Hakenbildung, scharfe Ecken an den Zähnen oder Zahnschmerzen erfordern das Hinzuziehen eines Tierarztes.

- gewisse Gebisse mit groβer Zungenfreiheit sind für manche Gaumenformen ungeeignet.

 2. Ein Gebiss in gutem Zustand Passend zu dem Ausbildungsniveau und den körperlichen Fähigkeiten (Muskulatur und Gelenkigkeit) Ihres Pferdes. Es nützt nichhts, dem Pferd etwas Unmögliches abzuverlangen.

 3. Eine groβe Bescheidenheit Ihrerseits Habe ich mich richtig verhalten um das gewünschte Ergebnis zu erreichen?

 Sie müssen die richtige Gebissgröβe auswählen.

 - Zu klein, kneift es und kann die Maulwinkel verletzen.

- Zu groβ, hat es nicht den gewünschten, präzisen Effekt. Das Gebiss muss sich so in die Maulwinkel legen, dass sich eine Falte bildet.

 

DIE MIT LEDER BEZOGENEN FEELING EDELSTAHLGEBISSE

Ideal um junge Pferde an das Gebiss zu gewöhnen, für Pferde mit sensiblem Maul oder solchen, die keine Metallgebisse annehmen.Die mit Leder bezogenen FEELING Gebisse sind einfache Gebisse, die die Entspannung und den Speichelfluss fördern. Wie auch bei den Harz- und Gummigebissen hängt die Lebensdauer des Gebisses von Ihrem Pferd und von dessen Zahnstellung ab. Um die Lebensdauer der Gebisse zu verlängern, empfehlen wir Ihnen das Leder vor jeder Nutzung anzufeuchten und es hinterher gründlich abzuspülen. Eine regelmäßige Behandlung mit Speiseöl verhindern das Verhärten und das Austrocknen. Alle mit Leder bezogenen FEELING Gebisse bestehen aus vollnarbigem Rindsleder, vegetabil gegerbt ohne Gesundheitsrisiko für Ihr Pferd.

Artikel 1 bis 9 von 72 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Artikel 1 bis 9 von 72 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5