Myler

Myler

Myler Gebisse

Die Myler-Bits sind eine Erfindung des amerikanischen Brüder-Trios Ron, Bob und Dale Myler. Ron und Dale Myler, beide als Pferdeausbilder und Rodeoreiter tätig, erklärten ihrem Bruder Bob, gelernter Maschinist und Schweißer, wie sie sich ein pferdefreundliches und präzise wirkendes Gebiss vorstellen. So entstand das Gebiss-System der Firma Myler, das dem Pferd erlauben soll, entspannt durchs Genick zu gehen. Jedes Gebiss ist in eine von drei Stufen eingeteilt, die auf die unterschiedlichen Ausbildungsstände von Pferd und Reiter abgestimmt sind: Die erste Stufe ist für junge Pferde und nicht so erfahrene Reiter. Die zweite Stufe lässt der Zunge nach oben etwas Freiheit und bereitet die Laden auf den Druck vor. Beim Stufe-drei-Gebiss hat die Zunge völlige Freiheit, wodurch die Laden mehr mit einbezogen werden. Diese Gebisse werden für professionelle Reiter und fertig ausgebildete Pferde empfohlen.

Ein charakteristisches Design vieler Myler-Gebisse ist die Manschette, eine nicht zu breite Rolle, die dem Mundstück als Gelenk dient und im Unterschied zu einfach und zum Teil auch doppelt gebrochenen Gebissen mit breitem Mittelteil sowohl das Einklemmen der Zunge als auch den Druck auf den Gaumen verhindern soll. Je nach Gebisswahl sei auch der sogenannte Nussknackereffekt (Quetschen der Laden und Lefzen) stark minimiert oder sogar ganz aufgehoben. Außerdem soll sich der Druck auf die Zunge gleichmäßig verteilen. Die Myler-Rolle erlaubt überdies eine unabhängige Seitenbeweglichkeit des Gebisses, das heißt, wenn man den Zügel einseitig annimmt, bleibt die Hilfe auch einseitig. Das ermöglicht dem Reiter, eine Seite zu isolieren und zum Beispiel nur eine Schulter für Biegungen oder Wendungen anzuheben.

Definition Level 1: Wenig Zunge Freiheit, mehr Druck auf die Zunge als auf den Laden. Geeignet für Pferde die gerade der erste Ausbildung haben oder wenig Training so weit, Pferde die lange Zeit nicht unter dem Sattel gewesen sind, und Junge Pferde die werden geschult.

Definition Level 2: Der Druck wird über die Zunge und die Laden verteilt. Geeignet für Pferden die schon die Grundausbildung gemacht haben und beginnen ihre Ausbildung zu folgen und Für Reiter mit ein ruhige und entspannter Hand. Dieses Gebiss gibt mehr Zungefreiheit. Ein Pferd lernt zich zu entspannen.

Definition Level 3: Viel Zungenfreiheit und die meisten druck der Mundstücke soll auf die Lagen aufgetragen werden. Geeignet für erfahrene Reiter und Pferde. Durch diese Mundstücke kann mit wenig Druck und eine weiche Hand des Reiter, sehr kontrolliert und präzise einen Befehl an das Pferd gegeben wirden.

Artikel 1 bis 9 von 23 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Artikel 1 bis 9 von 23 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3