Knebeltrense

Knebeltrense

Beschreibung Schenkeltrense / Knebeltrense:

Die Knebeltrense hat von ihrer Einwirkung große Ähnlichkeit mit der Wassertrense. Jedoch sorgen die Schenkel für eine weichere Zügeleinwirkung in den Maulwinkeln. Die Zügelhilfen können preziser ausgeführt werden, des weiteren verhindern Sie  bei energischerem Zügeleinsatz dass das Gebiss durchs Maul gezogen werden kann. Durch die seitliche Begrenzung fällt es leichter das Pferd zu wenden. Es ist etwas schärfer als  eine Wassertrense, olivenkopftrense und D-Trense.

Das Gebiss liegt stabil und ruhig im Maul.

Um eine noch wirksamere Einwirkung her zu stellen, können zwei Riemen oder Schleifen auf jede Seite des Stücks geschnallt und mit dem Zaum verbunden werden. Die oberen Enden der Seiten des Schenkels greifen  rechts in diese Riemen. Diese Riemen stellen sicher, dass die Seiten nicht unter dem Nasenriemen vom Pferd feststecken. Sie geben etwas mehr Hebelkraftwirkung.